Prinz Charles hatte lediglich ‘milde’ Coronavirus-Symptome

Wusstest Du schon...

“How I Met Your Mother”-Spinoff auf dem Abstellgleis

Prinz Charles sprach über seine Coronavirus-Infektion und enthüllte, dass er zum Glück nur "relativ milde Symptome" zeigte.
Das 71-jährige Mitglied des britischen Königshauses, das der Thronfolger von Queen Elizabeth II ist, wurde im März positiv auf die Atemwegserkrankung getestet.

Nach sieben Tagen der Selbstisolation erholte sich Prinz Charles von der Erkrankung und nahm eine Videobotschaft in seiner Rolle des Patrons von AGE UK auf, um seine Erfahrung mit der Krankheit zu teilen und allen älteren Bürgern des Vereinigten Königreichs unterstützende Worte zu senden. In der Videobotschaft, die von ‘MailOnline’ veröffentlicht wurde, verkündete Charles: "Da ich vor kurzem eine Infektion mit diesem Coronavirus durchmachte, zum Glück mit nur relativ milden Symptomen, befinde ich mich nun auf der anderen Seite der Krankheit, jedoch immer noch in einer Situation der sozialen Distanzierung und allgemeinen Isolation. […] In dieser vorher noch nie da gewesenen und sorgenvollen Zeit in unser aller Leben, denken meine Frau und ich insbesondere an all diejenigen, die geliebte Menschen in solch sehr schweren und abnormalen Umständen verloren haben und an diejenigen, die Krankheit, Isolation und Einsamkeit durchstehen müssen."

Charles nutzte seine Ansprache auch dafür, um den Ärzten und dem Pflegepersonal des nationalen Gesundheitsdienstes des Vereinigten Königreichs (NHS) zu danken, die im Kampf gegen das Coronavirus an forderster Front stehen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Cameron Diaz: Das Mama-Dasein ist ihre bisherige Lieblingsrolle

The 1975: Abgelehnt von Plattenfirmen

Janelle Monáe will mehr Mitspracherecht und Freiheit

Was sagst Du dazu?