Prinz Harry: Sind seine Memoiren der nächste Royal-Hammer?

Wusstest Du schon...

Katherine Heigl klärt ihre Kids über Rassismus auf

Kommt die königliche Familie jemals zur Ruhe? Das ist unwahrscheinlich, denn Prinz Harry (36) arbeitet bereits an den nächsten Enthüllungen, wie es scheint. Der Enkel von Queen Elizabeth II, (95) hat einen Deal mit dem Verlag Penguin Random House geschlossen, um Ende 2022 seine Memoiren auf den Markt zu bringen. Diese sollen "genau und ehrlich" beschreiben, was und wie Harry fühlt.

"Wir haben viel gemeinsam"

"Ich schreibe nicht als der Prinz, als der ich geboren wurde sondern als der Mann, der ich geworden bin", erklärte Harry in einem Statement. "Ich hoffe, dass ich mit meiner Geschichte — die Höhen und die Tiefen, die Fehler, die Lektionen, die ich gelernt habe — zeigen kann, dass wir ungeachtet unseres Hintergrundes mehr gemeinsam haben als wir denken." So hofft der Prinz offenbar, sich als Mann des Volkes zu präsentieren, wenn er von seiner Kindheit berichtet, von seinem Vater Prinz Charles (72)und seiner Mutter, der 1997 ums Leben gekommenen Prinzessin Diana (†36). Selbstverständlich will er auch von seiner Militärzeit berichten, wie er seine Frau Meghan (39) kennenlernte und schließlich Vater wurde sowie von dem Versuch, ohne die Royals auf eigenen Füßen zu stehen.

Packt Prinz Harry aus?

Nun könnte man meinen, dass viele der Dinge, über die Harry schreiben wird, bereits im berühmt-berüchtigten Interview mit Oprah Winfrey (67) angerissen wurden, welches die Gräben innerhalb des Königshauses weiter zu vertiefen schien. Oder kommen etwa noch weitere Geheimnisse ans Licht? Zum Beispiel wissen wir noch immer nicht, welches Familienmitglied Harry gefragt haben soll, wie dunkel die Haut seiner Kinder wohl sein werde. Auch sein Verhältnis zu seinem Bruder William (39) gibt Rätsel auf. Andererseits könnten manche Royals ein weiteres Enthüllungsbuch sogar klammheimlich begrüßen: Schließlich muss man keine unangenehmen Fragen über Prinz Andrews (61) Verwicklungen mit dem Sexverbrecher Jeffrey Epstein beantworten, solange sich die Welt auf Herzogin Meghan und Prinz Harry konzentriert.

Bild: Nils Jorgensen/Cover Images

via Cover Media

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Stormzy wurde mit einer Madame Tussauds London-Wachsfigur geehrt

Jennifer Lopez: Romantische Tage mit Ben

Emmy Rossum: Ihre Tochter hat COVID-19-Antikörper

Was sagst Du dazu?