Prinz Harry über sein zweites Date mit der Herzogin von Sussex

Wusstest Du schon...

Joaquin Phoenix: Erste Fotos in Rolle als ‘Joker’

Prinz Harry wusste bereits beim zweiten Date, dass die Herzogin von Sussex etwas “besonderes” ist.
Das 36-Jägrige begann seine Romanze mit der ehemaligen ‘Suits’-Schauspielerin Meghan im Jahr 2016 und gab zu, dass sich die beiden sofort miteinander verbunden und sehr “wohl” in der Gegenwart des jeweils anderen fühlten.

Auf die Frage von James Corden bei der ‘Late Late Show’-Talkshow, wann er denn wusste, dass “Meghan die Richtige sei”, verriet der Prinz: “Beim zweiten Date, da fing ich damit an, mir zu denken, ‘Wow, das hier ist etwas ziemlich Besonderes’. Es war die Art und Weise, wie wir einander verstanden, wir fühlten uns in der Gegenwart des jeweils anderen einfach so wohl.” Das Paar, das sich das Ja-Wort im Mai 2018 gab, machte seine Romanze nach einem Jahr Beziehung öffentlich. Harry fügte in dem Interview hinzu, dass der Dating-Prozess mit Meghan sozusagen umgekehrt stattfand, weil er ein Mitglied der britischen Königsfamilie ist. “Mich zu daten oder ein anderes Mitglied der königlichen Familie, nehme ich an, passiert irgendwie auf umgekehrte Art und Weise. All die ‘Dates’ werden zu Dinnern zu Hause oder dazu, dass man gemeinsam TV schaut oder zu Hause miteinander redet. Und wenn man dann zu einem Paar wird, dann geht man gemeinsam für Abendessen aus oder geht zusammen ins Kino und macht alles andere”, erklärte Harry.

Der Prinz fand die “umgekehrte” Art und Weise des Datings jedoch gut, weil sich das Paar somit viel besser kennenlernen konnte und sich die Beziehung somit schnell zu etwas sehr Ernstem entwickelte.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

St. Vincent: Niemand lebt fehlerfrei

Slipknot: Darum bleibt dieses Album geheim

Michael B. Jordan: Film wegen Kindheitsliebe angenommen

Was sagst Du dazu?