Prinz Harry und Herzogin Meghan appellieren an Impfstofffirmen

Wusstest Du schon...

Michael Douglas: Zusammenarbeit mit Catherine?

Der Herzog und die Herzogin von Sussex haben die Pharmaunternehmen aufgefordert, mehr zu tun, um den Menschen in den Entwicklungsländern den Zugang zu Impfungen gegen das Coronavirus zu ermöglichen.
Das Paar hat einen offenen Brief an die CEOs von Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson & Johnson und Norovax geschrieben, in dem es sie bittet, “mit außerordentlicher Zielstrebigkeit, Verantwortung und Führungsstärke zu handeln” und “jede mögliche Maßnahme zu ergreifen, um die globale Versorgung zu erhöhen”, als Teil ihrer Kampagne, “um weltweit einen gerechten Zugang zu Impfstoffen sicherzustellen”.
Unter ihren Vorschlägen in der Notiz drängten sie die Chefs von Pfizer und Moderna, dem Beispiel von Astra Zeneca zu folgen – die geschworen haben, während der Pandemie nicht von dem Impfstoff zu profitieren – und mindestens 100 Millionen Dosen des Impfstoffs zu “nicht-profitorientierten” Preisen zu liefern.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Meghan Trainor: Intensivstation nach Geburt

Emily Blunt: Kino ist das beste Date

Lenny Kravitz: Seine größte Inspiration

Was sagst Du dazu?