Prinz Philip: Er wurde in eine andere Klinik verlegt!

Wusstest Du schon...

Frank Oceans neue Clubklänge

Sorge um Prinz Philip! Er ist von einer Privatklinik in das St. Bartholomew’s -Krankenhaus verlegt worden – er soll dort weiter wegen einer Infektion behandelt werden.
Der 99-Jährige wurde bereits am 16. Februar als “Vorsichtsmaßnahme” in das King Edward VII Krankenhaus eingeliefert, nachdem er sich unwohl fühlte.

Nun ist er in ein anderes Krankenhaus verlegt worden, wo die Ärzte ihn “weiterhin wegen einer Infektion behandeln werden”. Das teilte der Buckingham Palast am frühen Montagnachmittag mit. Zudem soll er sich im Bartholomew’s -Krankenhaus Tests wegen einer Vorerkrankung am Herzen unterziehen und unter Beobachtung stehen. Für mindestens eine weitere Woche soll der Ehemann von Königin Elizabeth II. im Krankenhaus bleiben. Im einem Statement des Buckingham Palasts heißt es: “Der Herzog fühlt sich weiterhin wohl und spricht auf die Behandlung an, aber es wird erwartet, dass er mindestens bis Ende der Woche im Krankenhaus bleibt.”

Prinz Philip verließ das King Edward VII Privatkrankenhaus nach 13 Nächten am Montagmorgen durch einen Hinterausgang, wo er laut Berichten vor Ort von Regenschirmen abgeschirmt wurde, als er in einen wartenden Krankenwagen gebracht wurde. Der Herzog wurde seit er ins King Edward VII Krankenhaus eingeliefert wurde von mehreren Familienmitgliedern besucht – darunter die Söhne Prinz Charles und Prinz Edward.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Paul Burrell: Harry werden die Auswirkungen seiner Entscheidung treffen

Michael B. Jordan: Möglichst verschiedene Rollen

Er wurde nur 45 Jahre alt: Willi Herren tot aufgefunden

Was sagst Du dazu?