Prinz Philip: Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert!

Wusstest Du schon...

Jonah Hill nutzt die Selbstisolation fürs Drehbuchschreiben

Prinz Philip wurde “als Vorsorgemaßnahme” ins Krankenhaus gebracht.
Das 99-jährige Mitglied des britischen Königshauses wird ein paar Nächte im King Edward VII-Krankenhaus in London verbringen, nachdem es ihm nicht so gut ging und sein Arzt ihm daraufhin geraten hatte, sich als Vorsichtsmaßnahme in die Klinik zu begeben. Ein Statement aus dem Buckingham Palace bestätigt, dass sich der Herzog von Edinburgh wahrscheinlich für ein paar Tage zur Beobachtung in dem Krankenhaus aufhalten würde. Bisher wurde jedoch noch nicht bestätigt, warum sich der Prinz in der Klinik aufhält. Die Queen und Prinz Philip hatten ihre COVID-19-Impfungen im vergangenen Monat erhalten. Ein Doktor vom Windsor Castle soll das königliche Paar geimpft haben. Eigentlich ist es nicht üblich, dass sich die Mitglieder des britischen Königshauses zu privaten Gesundheitsproblemen äußern, aber es wird davon ausgegangen, dass sich die Königin dazu entschied, die Neuigkeiten zu verkünden, um das Aufkommen von Spekulationen zu vermeiden.

Am Anfang des britischen Coronavirus-Lockdowns im März 2020 hatte Queen Elizabeth ein Statement veröffentlicht, in dem sie die Menschen dazu aufrief, “die gefährdeten Gruppen” inmitten der Coronavirus-Pandemie zu schützen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jane Fonda: Lasst euch impfen!

Ryan Gosling: Das ist sein neuer Thriller

Gary Oldman: Er bevorzugt vor der Kamera eine Verkleidung

Was sagst Du dazu?