Der Bruder von Prinzessin Diana lehnte eine Anfrage von ‘The Crown’ ab, im Haus ihrer Kindheit zu drehen.
Earl Spencer hat enthüllt, dass die Produzenten einen Antrag gestellt haben, die kommende Staffel des königlichen Dramas – die sich auf die Ereignisse vom Ende der Ehe seiner Schwester mit Prinz Charles bis zu ihrem tragischen Tod bei einem Autounfall im Jahr 1997 konzentrieren wird – auf seinem Anwesen Althorp in Northamptonshire zu drehen. Jedoch hat er abgelehnt – er wolle nicht daran beteiligt sein. In der Sendung ‚BBC Breakfast‘ erzählte Earl Spencer von dem Ereignis: „Sie haben sich beworben. Sie wollten hier drehen. Aber ich mache so etwas eigentlich nicht. Um ehrlich zu sein, schaue ich mir ‚The Crown‘ nicht an, also habe ich einfach gesagt: ‚Danke, aber nein danke.'“

Kürzlich erzählte Jemima Khan, die einst eng mit Prinzessin Diana befreundet war, warum sie die Zusammenarbeit mit den Produzenten der Netflix-Serie beendet hat. In einem Interview mit der „Sunday Times“ sagte Jemima, die Geschichte ihrer verstorbenen Freundin werde „nicht unbedingt so respektvoll oder mitfühlend erzählt, wie ich es mir erhofft hatte.“ Von September 2020 bis Februar 2021 habe sie an der Sendung mitgewirkt.

©Bilder:BANG Media International – Earl Charles Spencer – British – dark suit – September 2010