Prinzessin Diana plante Umzug nach Pakistan

Wusstest Du schon...

“Star Wars 8”: Carrie Fisher bekommt einen einzigartigen Abschied

Die verstorbene Prinzessin Diana dachte darüber nach, mit der "Liebe ihres Lebens", nach Pakistan zu ziehen.
Die Prinzessin von Wales, die bei einem Autounfall im Jahr 1997 ums Leben kam, soll sehr in Hasnat Khan verliebt gewesen sein und geplant haben, in dessen Heimat zu ziehen.

Die verstorbene Prinzessin soll mit ihrer Freundin Jemima Goldsmith über ihre Pläne gesprochen haben, die zu der Zeit mit ihrem damaligen Ehemann Imran Khan in Lahore lebte. Im Rahmen der Channel 5-Dokumentation ‘Diana: Her Last Summer’ (dt. Diana: Ihr letzter Sommer) verriet die Royal-Expertin Eve Pollard: "Die Idee, dass die Prinzessin von Wales den Doktor aus Pakistan heiraten und mit ihm zusammenleben würde, hatten wir nicht erwartet. Sie hatte lange Gespräche mit Jemima Khan gehabt, die Imran Khan geheiratet hatte und Diana fragte sich, ob das etwas war, das sie tun könnte." Im Sommer des Jahres 1997 flog Diana mit dem Privatjet von Jemimas Vater James Goldsmith nach Pakistan und soll sich bei ihrem Aufenthalt in dem Land mit Haznats Eltern getroffen haben. Die Reise der schönen Prinzessin zog jedoch so viel Aufmerksamkeit auf ihre Beziehung mit dem Herzchirurgen, die dieser geheim halten wollte, dass sich das Paar für eine Trennung entschied.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Chrissy Teigen scherzt über John Legends “merkwürdige” Verbindung zu Ariana Grande

Kerry Katona lässt sich von Online-Trollen nicht mehr das Leben vermiesen

Kelly Ripa: Das ist ihr Ehe-Geheimnis

Was sagst Du dazu?