Prinzessin Eugenie: Kind soll keinen royalen Titel tragen

Wusstest Du schon...

ASAP Ferg: Song mit Marilyn Manson?

Prinzessin Eugenie wünscht sich für ihr Kind ein normales Leben – dazu gehört auch, dass ihr noch ungeborenes Baby keinen royalen Titel erhalten wird.
Die 30-Jährige Prinzessin erwartet derzeit ihr erstes Kind mit ihrem Ehemann Jack Brooksbank.

Das Kind wird zweifelsohne in eine königliche Familie hineingeboren – doch am Namen soll dies nicht erkannt werden, wenn es nach den werdenden Eltern geht. Angeblich spielen die beiden sehr mit dem Gedanken, dass ihr Sohn oder ihre Tochter keinen königlichen Titel tragen wird. Sie treten damit in die Fußstapfen von Prinz Harry und Herzogin Meghan, denn Söhnchen Archie hat ebenfalls keinen royalen Titel. Ein Insider berichtete der Zeitschrift ‘Vanity Fair’: "Selbst wenn die Königin ihnen einen Titel zum Geschenk machen würde, ist es nicht Eugenie oder Jacks Wunsch, dass ihr Kind einen Titel trägt. Eugenie weiß, dass ein Titel sowohl ein Fluch als auch ein Segen sein kann und sie und Jack wollen, dass ihr Kind ein normales Leben führt und schließlich arbeitet, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen." Ein Titel spiele für Jack und Eugenie einfach keine Rolle. Sie wollen einfach nur ein "glückliches, gesundes Kind".

Vergangene Woche wurde die freudige Nachricht von Prinzessin Eugenies Schwangerschaft in einer offiziellen Erklärung bestätigt.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Selena Gomez hat Lust auf Badass-Action-Rolle

Carla Bruni: Extremsituation nach Corona-Diagnose

Lars Ulrich: Metallica-Album ist wie ein Puzzle

Was sagst Du dazu?