Prinzessin Madeleine von Schweden verlässt ihre Heimat

Wusstest Du schon...

Millie Bobby Brown: Trennung von Jacob Sartorius

Prinzessin Madeleine von Schweden zieht wieder zurück in die USA.
Die jüngste Tochter von König Carl Gustaf und Königin Silvia verlässt gemeinsam mit ihrer Familie ihre Wahlheimat London und zieht zurück in die Vereinigten Staaten von Amerika. Für die 36-Jährige, ihren Mann Chris O’Neil und die drei gemeinsamen Kinder Leonore, Nicolas und Adrienne geht es im Herbst nach Florida, wie das schwedische Königshaus auf seiner Homepage bekannt gab.

Madeleine lebte schon einmal in den USA, damals in New York. Nachdem ihre erste Verlobung mit Jonas Bergström geplatzt war, wählte sie die Metropole, um neu Fuß zu fassen und arbeitete für die Stiftung "World Child Foundation", für die sie auch weiter tätig sein wird. Während dieser Zeit lernte die Prinzessin dann ihren heutigen Ehemann Chris O’Neil kennen und lieben.

Die beiden heirateten schließlich im Jahr 2013 in Stockholm, ein Jahr später kam schon Töchterchen Leonore in New York zur Welt. Ihr folgten ihre Geschwisterchen Nicolas (*2015) und Adrienne, die im März diesen Jahres geboren wurde.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessie J: Zu Gast bei Channing Tatums Show

Ed Speleers: Keine ‚Downton Abbey‘-Reunion

Mandy Moore: Das sagt sie zu den Beauty-Doc-Gerüchten