Priyanka Chopra konzentriert sich auf das “Licht” im Leben

Wusstest Du schon...

Chris Pratt: Katherine Schwarzenegger verbrannte seinen Bagel

“Hass und Negativität” haben Priyanka Chopras Beziehung zu den sozialen Medien verändert.
Die 38-jährige Schauspielerin – die 27 Millionen Follower auf Twitter und 60 Millionen Follower auf Instagram hat – glaubt, dass viele Social-Media-Nutzer zunehmend “nach dem Schlimmsten im anderen suchen”. “Meine Beziehung zu den sozialen Medien hat sich wegen des Hasses und der Negativität verändert. Ich bin nur eine Schauspielerin. Schauen sie, wir leben in einer Welt, in der die Cancel Culture in einem so großen Ausmaß existiert, weil es einfacher ist, jemanden zu hassen, als sich eine Minute Zeit zu nehmen, um zu verstehen, warum jemand sagt und tut, was er tut. Ich war schon immer jemand, der an das Gute im Menschen glaubt, aber es scheint, dass wir mit dem Fortschreiten der Welt Angst voreinander haben und nur noch das Schlechte im anderen suchen”, zieht die ‘White Tiger’-Darstellerin traurige Bilanz. Den Hatern gibt die hübsche Inderin deshalb erst gar keinen Platz in ihrem Leben. “Was macht es für einen Sinn ein paar Trollen Glaubwürdigkeit zu verleihen, die sich dafür entscheiden, in der Dunkelheit zu leben, während ich so ein riesiges Meer von Unterstützern habe und ich so viel Spaß mit ihnen habe? Also habe ich mich entschieden im Licht zu leben.”

Priyanka macht sich auch Sorgen darüber, dass Prominente zu viel Einfluss auf die Öffentlichkeit haben. Sie erklärt der Zeitung ‘ The Guardian’: “Es gibt eine Verantwortung, wenn man Einfluss hat, auf der richtigen Seite der Welt, des Lebens zu stehen. Gleichzeitig ist es sehr wichtig, zu erkennen, dass wir Entertainer sind; wir sind keine politischen Entscheidungsträger.”

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Robert De Niro ist ein netter Kerl!

Justin Bieber: Neue Single namens Hold On

Gal Gadot ist zum dritten Mal schwanger!

Was sagst Du dazu?