Professor Green: Freude als Vater gleicht Freude als Künstler

Wusstest Du schon...

Sunrise Avenue: So reagieren die Fans auf das Ende der Band

Professor Green empfindet die gleiche Freude, wenn er einen Song schreibt und wenn er seinen Sohn lachen hört.
Der britische Rapper wurde im März zum ersten Mal Vater. Zusammen mit seiner Partnerin Karima McAdams zieht er einen vier Monate alten Sohn namens Slimane groß. Wie der ‚I Need You Tonight‘-Künstler verrät, findet er im Papa-Sein ebenso viel Erfüllung wie im Schreiben neuer Musik. „Neben dem Elternsein ist die einzige Sache, die mich dazu beibringt, meine Hände [voller Aufregung] zu schütteln, das Beenden einer Textzeile, bei der ich hängen geblieben war, oder eine Idee über eine Zeile zu haben, mit der ich sehr glücklich bin. Die einzige Sache, mit der ich das vergleichen kann, ist das erste Mal, als Slimane gekichert hat“, verrät der Star.

Mit 37 Jahren hat sich Professor Green mittlerweile eine erfolgreiche Karriere aufgebaut. Zeit, um es etwas ruhiger angehen zu lassen. „Ich habe nicht den gleichen Druck wie Künstler, die gerade anfangen. Ich kann frei kreieren. Es ist wirklich schön, in dieser Position zu sein, denn mein Privatleben muss nicht an meiner Arbeit leiden, was wundervoll ist“, freut sich der Musiker im Gespräch mit dem ‚Red‘-Magazin. „Denn es gab viele Zeiten in meinem Leben, in denen es so war.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Rita Ora äußert sich erstmals zu Romanze mit Taika Waititi

Chris Rock: Corona-Infektion trotz Impfung

Yungblud: Zu diesen Künstlern blickt er auf

Was sagst Du dazu?