Queen Elizabeth: Darüber muss geredet werden!

Wusstest Du schon...

Disney verschiebt ‘Mulan’-Kinostart

Queen Elizabeth will eine Aussprache der Royal Family.
Nachdem Prinz Harry und seine Frau Meghan im Interview mit der amerikanischen Talkmasterin Oprah Winfrey auspackten, weshalb sie vor einem Jahr ihre royalen Pflichten abgaben, ist das Oberhaupt der englischen Royals der Meinung, dass die Familienmitglieder dringend einiges zu klären haben. In dem Gespräch hatten Harry und Meghan unter anderem darüber gesprochen, dass ein ungenanntes Mitglied der Familie sich vor der Geburt ihres Sohnes Archie über dessen Hautfarbe erkundigt habe. Die 94-jährige Königin erklärte in einem Statement: “Die gesamte Familie ist traurig darüber, wie herausfordernd die letzten Jahre für Harry und Meghan wirklich waren. Die angesprochenen Probleme, insbesondere solche Rassismus betreffend, sind bedenklich. Auch wenn die Erinnerungen teilweise auseinander gehen, werden wir das sehr ernst nehmen und privat in der Familie ansprechen. Harry, Meghan und Archie werden immer geliebte Mitglieder der Familie sein.”

Bereits kurz nach der Ausstrahlung des Interviews stellte Oprah klar, dass es weder die Queen noch Prinz Philip waren, die sich über Archies Hautfarbe erkundigt hatten. Während des Interviews weigerte Harry sich, den Namen des Fragestellers oder der Fragestellerin preiszugeben.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Christina Aguilera: Zu viel Druck als Kinderstar

Olivia Wilde und Jason Sudeikis gehen gegen einen mutmaßlichen Stalker vor

Königin Elizabeth II.: Unterstützung bei öffentlichen Auftritten

Was sagst Du dazu?