Queen Elizabeth: So geht es ihr

Wusstest Du schon...

Darum müssen “Walking Dead”-Fans noch lange unter Negan leiden

Queen Elizabeth geht es trotz der Corona-Krise gut.
COVID-19 macht vor nichts und niemandem halt. Der 71-jährige Thronfolger Prinz Charles ist als erstes Mitglied des britischen Königshauses an dem Virus, das momentan die ganze Welt in Atem hält, erkrankt. Viele fragten sich sofort, wie es denn nun seiner 93 Jahre alten Mutter, Queen Elizabeth, geht. Schnell teilte der Palast am Mittwoch (25. März) mit: "Die Queen ist bei guter Gesundheit. Die Königin hat den Prinzen von Wales zuletzt am Morgen des 12. März kurz gesehen und befolgt alle angemessenen Ratschläge in Bezug auf ihr Wohlergehen." Schon vergangene Woche war die Queen mit ihrem Mann, Prinz Philip, nach Windsor Castle gefahren, um sich vor dem Virus zu schützen. Auf Twitter ließ sie verkünden: "Philip und ich sind heute in Windsor angekommen und wissen, dass viele Einzelpersonen und Familien im Vereinigten Königreich und auf der ganzen Welt in eine Zeit voller Sorge und Unsicherheit eintreten."

In einem Statement aus Clarence House, dem Londoner Wohnsitz von Charles und seiner Frau Camilla, hieß es dann diese Woche: "Prinz Charles wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Er zeigte leichte Symptome, ist aber ansonsten bei guter Gesundheit und hat in den letzten Tagen wie gewohnt von zu Hause aus gearbeitet." Die Neuigkeiten dürften das Königshaus getroffen haben – schließlich gehört der Sohn der Queen aufgrund seines Alters zur Risikogruppe. Immerhin scheint die Erkrankung aber bisher mild zu verlaufen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Cynthia Nixon wusste lange nichts von der Transsexualität ihres Sohnes

Joe Jonas: Verwöhnprogramm für seine schwangere Sophie

Kourtney Kardashian: Zufrieden mit Gewichtszunahme

Was sagst Du dazu?