Queen Elizabeths erster öffentlicher Auftritt seit Beginn der Corona-Pandemie

Wusstest Du schon...

Prinz Harry spricht über Vaterschaft

Queen Elizabeth II. hat ihren ersten öffentlichen Auftritt abgehalten, seitdem sie sich seit Beginn der Coronavirus-Pandemie nicht mehr fernab ihrer königlichen Anwesen gezeigt hatte.
Die 94-jährige Monarchin des Vereinigten Königreiches wurde von ihrem Enkel Prinz William begleitet, als sie am Donnerstag (15. Oktober) das Labor für Technologie und Verteidigungswissenschaft in Porton Down in der Nähe des englischen Salisbury in Wiltshire besuchte.

Das Oberhaupt des britischen Königshauses machte sich auf den Weg zu der Einrichtung, um dort das neue Energetik-Analysis-Zentrum offiziell zu eröffnen. Die beiden Royals lernten bei dem Event die Wissenschaftler kennen, die dort Forschungsarbeiten betreiben und Analysen erstellen, die Großbritannien gegen kriminelle und terroristische Bedrohungen schützen sollen. Zudem trafen die Prominenten auf Mitarbeiter, die daran beteiligt waren, das Novichok-Nervengas zu identifizieren und den Salisbury-Giftangriff von 2018 aufzuklären. Die Königin und William sprachen außerdem mit denjenigen, die dabei helfen, gegen das Coronavirus anzukämpfen, indem sie Forschungen über das neuartige Virus betreiben.

In den letzten Monaten hatte sich die Monarchin mit ihrem Ehemann Prinz Philip auf Schloss Windsor aufgehalten und das Paar reiste lediglich im August für ihren jährlichen Sommerurlaub nach Balmoral in Schottland.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Paul Burrell: Harry werden die Auswirkungen seiner Entscheidung treffen

Michael B. Jordan: Möglichst verschiedene Rollen

Er wurde nur 45 Jahre alt: Willi Herren tot aufgefunden

Was sagst Du dazu?