© 1982 by Angela Vinci/ImageCollect

Queens „Bohemian Rhapsody“ knackt eine Milliarde Views auf YouTube

Wusstest Du schon...

Selena Gomez ist nervös

Am vergangenen Samstag war es soweit: Queens legendäres Musikvideo zum Song „Bohemian Rhapsody“ knackte offiziell die Eine-Milliarde-Views-Marke auf der Streaming-Plattform YouTube. Damit ist das Video gleichzeitig das älteste und erste Musikvideo aus den 70er-Jahren, oder überhaupt jemals vor den 90er-Jahren, das je diese Schallmauer durchbrochen hat.

Um diesen Meilenstein zu feiern, haben sich die zwei verbliebenen Queen-Gründungsmitglieder Brian May (72) und Roger Taylor (69) und ihre Plattenfirma Universal Music gemeinsam mit YouTube etwas besonderes einfallen lassen: Nicht nur wurde der 44 Jahre alte Clip digital remastered, sondern gemeinsam mit den Fans sollen drei neue Musik-Videos zu alten Queen-Songs entstehen.

Künstler, Tänzer und Musiker können teilnehmen

Mit der Fan-Kampagne „You Are The Champion“ können Queen-Fans aus der ganzen Welt selbst gedrehtes Filmmaterial einreichen, das später eventuell in den neuen drei Clips verwendet wird. Tänzer werden dazu aufgefordert, ihre Interpretationen des Queen-Klassikers von „Don’t Stop Me Now“ einzureichen. Als Anleitung dazu dient ein Video von Choreografin Polly Bennett, die beim Queen-Bio-Pic „Bohemian Rhapsody“ als Bewegungscoach für Freddie-Mercury-Darsteller Rami Malek (38) tätig war.

Maler, Fotografen oder andere visuelle Künstler sollen, auf ihre Weise, den Text von „A Kind of Magic“ verbildlichen und Sänger und Musiker dürfen „Bohemian Rhapsody“ neu interpretieren. Die Kampagne startet Ende diesen Monats. Auf youarethechampions.com können Teilnehmer ihren Beitrag einreichen. Die drei Videos sollen laut YouTube im Laufe des Jahres veröffentlicht werden.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Nach Ehe-Aus: Die Haustiere bleiben bei Miley Cyrus

Christina Hendricks war mehr oder weniger bei „American Beauty“ dabei

Michelle McNamara starb auf Mörder-Suche: Das hinterlässt sie

Was sagst Du dazu?