Quentin Tarantino: Sein Sohn darf mit fünf seine Filme sehen

Wusstest Du schon...

Lady Di: Pathologe spekuliert über ihren Tod

Quentin Tarantino wird seinen Sohn ‘Kill Bill’ sehen lassen, wenn er fünf Jahre alt ist.
Der 58-jährige Filmemacher wäre offen dafür, seinen Sohn Leo (17 Monate) von klein auf seine Filme sehen zu lassen. Dabei denkt er vor allem an ‘Kill Bill’.

Auf die Frage, in welchem Alter er seinen Sohn seine Arbeit sehen lassen würde, sagte Tarantino gegenüber ‘Deadline’: “Das hängt von seinem Interesse ab. Wenn wir nach mir urteilen, habe ich eine Menge Zeug schon früh gesehen, als es herauskam, also würde ich es mir [früh] vorstellen. Wenn ich mir das vorstellen müsste, würde er sich wahrscheinlich als kleiner Junge am meisten zu ‘Kill Bill’ hingezogen fühlen, irgendwo zwischen fünf, sechs oder sieben.”

Er fügt hinzu: “Ich habe ‘Point Blank’ gesehen, als er ’68 herauskam, da war ich zwischen 6 und 7. All die New-Hollywood-Filme, das waren die Filme, mit denen ich aufgewachsen bin und das ist ein großer Teil dessen, worum es in [meinem] nächsten Buch geht. Ich schreibe über einige dieser Filme aus meiner jetzigen Perspektive, aber ich berühre immer meine Perspektive von damals, als ich sie zum ersten Mal sah.”

Über das vergangene Jahr sagt der Regisseur, dass er ein “wunderbares Jahr” hatte, weil er durch die Coronavirus-Sperre so viel Zeit mit seinem Sohn verbringen konnte. “Ich kann ganz einfach sagen, dieses letzte Jahr mussten wir die Quarantäne durchleben, wie jeder andere auch, aber abgesehen davon war dieses letzte Jahr ein absolut wunderbares Jahr.”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daniel Craig: Emotionale Worte über ‚Bond‘-Aus

Stormzy entdeckt Musiker im Supermarkt

Shaun Ryder leidet an Long Covid

Was sagst Du dazu?