Rachel McAdams dreht vorerst keine Filme mehr

Wusstest Du schon...

Rassistische und homophobe Tweets von Jessica Alba?

Rachel McAdams wird vorerst nicht mehr vor die Kamera treten.
Die 41-jährige Schauspielerin hat sich zu einem mutigen Schritt entschieden: Wegen der Corona-Krise will sie dem Filmbusiness erst einmal den Rücken zukehren: "Ich werde in naher Zukunft nicht drehen. Interviews über Video-Konferenz mache ich gern. Aber alles andere noch nicht." So ganz wisse sie bisher auch nicht, wie es nach der Krise am Filmset weitergehen soll. McAdams im Interview mit ‘Bild’: "Es gibt viele Gerüchte, wie Film-Sets während der Pandemie aussehen sollen. Ob nun die Besetzung während der Dreharbeiten zusammen in Quarantäne geht, Fieber gemessen wird oder man sein eigenes Haar und Make-up machen soll – was für mich eine Katastrophe wäre (lacht). Ich verstehe noch nicht ganz, wie das funktionieren soll."

Zuletzt hatte sie im letzten Jahr einen Film über den ESC gedreht: "Ich als Kanadierin wusste nicht viel über den Eurovision Song Contest. Als Conchita Wurst den Wettbewerb gewann, hörte ich zum ersten Mal davon." Die Zeit verbringt die Schauspielerin aktuell vor allem mit ihrem Partner Jamie Linden und dem gemeinsamen zweijährigen Sohn. Die Schauspielerin dazu: "Ich freue mich auf etwas Normalität, obwohl ich nicht weiß, wie diese aussehen wird. Ich will zum Beispiel noch nicht fliegen.""Ich meine, es ist eine Menge schöne Zeit, aber… es ist etwas, das Sie so nie wieder erleben werden. Es sind so außergewöhnliche Umstände, und wir machen einfach das Beste daraus", so die ‘Wie ein einziger Tag’-Darstellerin kürzlich gegenüber ‘Entertainment Weekly’.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Mickey Rourke: Rolle in Horror-Thriller

David Harbour stößt zu ‘No Sudden Move’

Alicia Silverstone: So stolz ist sie auf ihren Sohn Bear

Was sagst Du dazu?