Rachel Weisz: Erster Job nach der Geburt hat es in sich

Wusstest Du schon...

Was macht eigentlich König Joffrey aus “Game of Thrones”?

Rachel Weisz empfand es als "beängstigend", nach der Geburt wieder zu arbeiten.
Die 50-jährige Schauspielerin hat mit ihrem Ex-Partner Darren Aronofsky den13-jährigen Sohn Henry und mit ihrem Ehemann Daniel Craig eine 18 Monate alte Tochter.

Die Rückkehr zur Arbeit im vergangenen Jahr nach der Geburt ihres zweiten Kindes sei für die Hollywood-Schönheit beängstigend gewesen. In ihrer ersten Rolle nach der Geburt stand Rachel für den Marvel-Film ‘Black Widow’ vor der Kamera – in dem sie ihr Debüt im Marvel Cinematic Universe gibt – und hat zugegeben, dass sie wegen des bevorstehenden Action-Blockbusters nervös war. "Ich denke, alle Frauen würden das als beängstigend empfinden. Ich hatte, sagen wir mal, nicht meinen Kern. Es war ein guter Anreiz, etwas Pilates zu machen und Tanz-Cardio", so die schöne Brünette im Gespräch mit der ‘Harper’s Bazaar’. Die Oscar-Preisträgerin nahm die Rolle jedoch in vollem Umfang an. Sie fügte hinzu: "Ist das nicht genau das, was alle Mütter die ganze Zeit tun? Und wir tun es schon seit vielen Jahrhunderten. Hut ab vor den arbeitenden Müttern!"
Rachel würdigte auch die Frauen, die derzeit an vorderster Front der Coronavirus-Pandemie arbeiten und ihr Leben riskieren, obwohl viele von ihnen zu Hause eigene Kinder haben. "Ich bin keine Krankenschwester, kein Arzt, kein Müllmann und kein Lehrer. Sie sind die wahren Superhelden", zeigt sich Rachel voller Ehrfurcht. Sie selbst sei nutzlos und könne im Moment nicht helfen, jemanden das Leben retten. "Aber ich kann vielleicht helfen, die Menschen aufzumuntern", hofft die Darstellerin.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Isla Fisher: Ihre Kinder sollen bodenständig aufwachsen

Pink: Eheglück dank harter Arbeit

Maya Hawke spürt den Leistungsdruck

Was sagst Du dazu?