Radiohead verschieben sie ihr Live-Comeback?

Wusstest Du schon...

Jennifer Lopez: ‘Traurig’ wegen fehlender Oscar-Nominierung

Ed O’Brien enthüllte, dass Radiohead geplant hatten, im nächsten Jahr auf die Bühne zurückzukehren.
Die Band ist seit 2018 nicht mehr live aufgetreten und es scheint so, als ob sich die Fans nun noch etwas länger gedulden müssen, da das Coronavirus den Plänen der Gruppe einen Strich durch die Rechnung machte.

In einem Interview mit der ‘The Sun’-Zeitung erklärte Ed, der der 52-jährige Gitarrist der Band ist: "Was wird als nächstes mit Radiohead passieren? Ich weiß es nicht. Wir haben über Live-Termine für das nächste Jahr gesprochen, aber das war vor dem Coronavirus. Deshalb gibt es keine Pläne. Dieses Album ist für mich der Anfang einer weiteren musikalischen Reise. Ich bin gerade 52 geworden, aber in der Musikbranche zu sein, ist wie ewiges Jungsein. Körperlich fühle ich mich nicht anders, als vor 20 Jahren. Ich bin einfach bodenständiger." Der Musiker erzählte, dass sich die Indie-Rocker "anpassen" müssen, da eine weltweite Tournee einen großen Einfluss auf die Umwelt hat. O’Brien fügte hinzu: "Auf Tournee zu gehen war gut, aber nicht für den Planeten. Wir müssen uns anpassen können."

Wenn es um sein neues Soloalbum ‘Earth’ geht, machte sich Ed zunächst Sorgen darüber, was seine Bandkollegen davon halten würden, kam jedoch zu dem Entschluss, dass es nicht darauf ankommt.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Leigh-Anne Pinnock: Ihr mangelte es lange Zeit an Selbstvertrauen

Pink: Balance zwischen Job und Familie

Ellen DeGeneres verlässt die ‘Ellen DeGeneres Show’ nach 18 Jahren

Was sagst Du dazu?