Rag’N’Bone Man: Kein One-Hit-Wonder

Wusstest Du schon...

Adam Driver: Hauptrolle in Science-Fiction-Thriller ’65’

Rag’N’Bone Man will kein One-Hit-Wonder sein.
Mit seinem Song ‘Human’ wurde der Sänger vor fünf Jahren weltberühmt. Im Interview mit ‘Musikexpress‘ erklärte er jetzt, wie die vergangenen Jahre für ihn waren: „Mein Leben war nach der Veröffentlichung von „Human“ nie wieder dasselbe. Plötzlich macht deine Welt eine krasse Kehrtwende und jeden Tag passiert etwas neues Aufregendes. Es waren drei bis vier verrückte Jahre, vollbepackt mit Touren und der Möglichkeit, die Welt zu sehen, indem man einfach das macht, was man liebt. Irgendwann musste ich mir aber eine Auszeit nehmen. Ich wollte nicht dieselbe Platte zwei Mal machen. Deswegen hat es etwas gedauert herauszufinden, was ich wirklich wollte.“ Schnell nach seinem Hit folgte der nächste.

Aber warum? Der Sänger: „Für mich war wichtig, dass die Leute mich nicht für ein One-Hit-Wonder halten. ‘Life by Misadventure‘ ist ein Projekt und nicht nur einfach das nächste Album. Natürlich kommt ein gewisser Druck von Leuten, die einfach nur Hits wollen, aber als Musiker muss man seiner Vision treu bleiben und das machen, was einem gefällt.“ Berühmt ist der Sänger aber auch für seine Gesichts-Tattoos, die in den letzten Jahren immer mehr wurden. Wie kam es dazu? Der Musiker weiter: „Das Erste Face-Tat, das ich mir habe stechen lassen, war ein Tribut an meinen Sohn. Danach dachte ich mir: „Jetzt hast du eh schon eins, also kannst du dir auch noch mehrere machen lassen“. Manche Menschen fühlen sich dadurch auf merkwürdige Art und Weise angegriffen, aber ich denke, wenn jemand ein Problem damit hat, ist es ihres und nicht meins.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Simon Cowell: Spuk-Haus soll weg

Kate Moss: Sie tätowiert bald

Brian McFadden: Nochmal nicht geheiratet

Was sagst Du dazu?