Rami Malek: Autounfall nach Werbeschreck

Wusstest Du schon...

Idris Elba: So anders wird sein ‚Der Glöckner von Notre Dame‘-Remake

Rami Malek hatte einen Unfall, nachdem er sein eigenes Gesicht auf einer Werbetafel sah.
Der amerikanische Schauspieler ist besonders aus der Serie ‚Mr. Robot‘ und Filmen wie ‚Nachts im Museum‘ oder dem kommenden biographischen Filmdrama über Freddie Mercury ‚Bohemian Rhapsody‘ bekannt. Allerdings wurde ihm seine Berühmtheit selbst erst so richtig bewusst, als er sein eigenes Gesicht auf einer großen Leinwand sah. Der Anblick erschreckte ihn so sehr, dass er abrupt auf die Bremse trat und einen Auffahrunfall verursachte.

In der ‚Graham Norton Show‘ wurde er am Freitag (19. Oktober) gefragt, wann er selbst realisiert habe, dass er tatsächlich berühmt sei. Der Schauspieler erinnert sich an den Vorfall: "Ich fuhr durch L.A. und ich sah eine Leinwand mit meinem Gesicht drauf. Ich war so überrascht, dass ich auf die Bremse trat und jemand fuhr von hinten in mich hinein." Nachdem der Unfallgegner dann erkannt hatte, in den er hinein gefahren war, soll er laut dem Darsteller plötzlich schlimme Schmerzen gehabt haben. "Der andere Typ stieg unverletzt aus seinem Wagen, aber er schaute mich an und folgte meinem Blick und plötzlich entwickelte er schlimme Rückenschmerzen. Ich dachte ‚Ich habe es geschafft und er wird alles nehmen‘."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„Bill & Ted 3“: Titel und Kinostart stehen fest

Heidi Klum: Romantischer Urlaub in Hong Kong

The Cure: Neues Album ist fertig