Rammstein: Ansturm ließ Webseite zusammenbrechen!

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Der Ansturm auf die Tickets für die kommende Rammstein-Tour ließ die Verkaufswebseite zusammenbrechen.
Erst vergangene Woche wurde bekannt, dass die Rocker 2019 auf große Tournee gehen werden, um ihr kommendes neues Album, das erste nach knapp zehn Jahren, live zu präsentieren. Am Donnerstag (8. November) startete nun der Ticketverkauf für die Konzerte, die in ganz Europa stattfinden werden, und der Ansturm der Fans legte sofort die Webseite des Anbieters lahm. Zudem sind alle Tickets mittlerweile ausverkauft, was bei vielen hoffnungsvollen Fans herbe Enttäuschung auslösen dürfte.

Mit einer besonderen Schnitzeljagd und einer sich viral verbreitenden Werbekampagne hatten Rammstein weltweit für Aufregung bei ihren Fans gesorgt. Dabei waren zuerst noch gar keine offiziellen Tourtermine und keine Bestätigung des neuen Albums bekannt gegeben worden. Erste von Band und Tourveranstalter angefeuerte Spekulationen sowie Nachrichtenlecks machten jedoch die Runde. Anschließend startete eine Kampagne, in der die Rocker rund um Lars Ulrich nach und nach Spielorte für 2019 bekannt gaben. Unter dem Hashtag #gebtfeinacht sollten Fans Hinweise in den sozialen Netzwerken posten, die sie in ihrer Stadt entdeckt haben. Diese waren teilweise nicht zu übersehen: An Berliner Hauswänden erstrahlten beispielsweise Illustrationen des Berliner Olympiastadions, die jedoch auch große Ähnlichkeit mit der Alten Försterei hatten. Außerdem hingen in Gelsenkirchen, Frankfurt, Hannover und weiteren Städten bereits Plakate mit konkreten Daten. In Österreich, den Niederlanden und Russland waren ebenfalls Aushänge aufgetaucht.

Rammstein werden im Rahmen ihrer ersten Stadiontour unter anderem in München, Dresden, Rostock, Berlin, Hannover und Frankfurt zu sehen sein.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kim Kardashian West: Kanye ist genervt

Nicole Kidman: Der Liebe wegen nach Hollywood

Jason Derulo macht Miau