Rebel Wilson: Halluzinationen brachten sie zur Schauspielerei

Wusstest Du schon...

Hollywood-Star Scarlett Johansson: Der Druck, dünn zu sein, nimmt zu

Rebel Wilson wurde durch eine Nahtod-Erfahrung dazu inspiriert, Schauspielerin zu werden.
Der ‘Isn’t It Romantic’-Star begann zu halluzinieren, als er mit 19 Jahren in Mosambik an Malaria erkrankte. Im Krankenhaus hatte die 39-Jährige aufgrund der starken Medikamente eine Vision, in der sie sich für einen Schauspielpreis bedankte und die ihr Leben verändern sollte. In einem Gespräch für den Podcast ‘Aussies In Hollywood’ erinnerte sich Wilson folgendermaßen: "Sie haben versucht, mir Tabletten zu geben, aber ich habe sie dann sagen hören, dass diese vielleicht psychische Probleme hervorrufen könnten. Also war ich am Ende die blöde, die mit Malaria dasaß. Ich lag also im Krankenhaus, konnte nicht wirklich hören und nicht wirklich sehen. Ich fing an, durch die Medikamente zu halluzinieren und zwar, dass ich eine Schauspielerin wäre. In der Vision habe ich eine Dankesrede gehalten… naja, ich habe diese eher gerappt. Wenn Menschen eine Nahtoderfahrung haben, erleben viele etwas, was deren Leben verändern kann."

Vier Jahre später ging der ‘How to Be Single’-Star vom australischen Theatre for Young People ab und ergatterte seine ersten Rollen als Toula in der amerikanischen Comedy-Serie ‘Pizza’ und in der Sketch-Comedy-Reihe ‘The Wedge’.

Heute hat die Australierin bereits mehrere Preise in ihrem Regal stehen, inklusive dem MTV Movie Award, den sie 2013 in der Kategorie ‘Best Breakthrough Performance’ für ihre Rolle als Fat Amy in ‘Pitch Perfect’ erhielt.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Katharine McPhee: Sie hatte Angst vor einem Rückfall!

Kendall Jenner: Es wird ernst mit Devin Booker

Ashley Benson: Sie brauchte eine Pause nach ‘Pretty Little Liars’