Ricky Martin: Charity-Projekt für puerto-ricanische Familien

Wusstest Du schon...

Jessica Chastain: Der Duft der Frauen

Ricky Martin will über 100 puerto-ricanischen Familien bis Weihnachten ein neues Zuhause geben.
Der Popsänger arbeitet hart dafür, Geld für die Hurricane-Opfer der karibischen Insel zu sammeln. Im September 2017 kamen geschätzte 2.975 Menschen aufgrund der Naturkatastrophe ums Leben, außerdem entstand ein Schaden von mehr als einer Milliarde Dollar. Bei einem Überraschungsauftritt in der ‚Ellen DeGeneres Show‘ machte der Star nun auf die prekäre Situation der Opfer aufmerksam. "Ein ganzes Jahr lang leben sehr viele puerto-ricanische Bürger schon ohne Strom. Viele Familien haben absolut alles verloren. Mein Ziel ist es, vor Weihnachten 100 bis 110 Schlüssel zu Häusern zu verteilen, die wir abgerissen und anschließend wieder aufgebaut haben", schilderte er.

Talk-Queen Ellen DeGeneres erklärte sich sofort dazu bereit, rund 20.000 Dollar an den wohltätigen Zweck zu spenden. Auch die zehnjährigen Zwillinge des Musikers, Matteo und Valentino, helfen dabei, Spenden zu sammeln und haben ein T-Shirt designt, deren Erlöse den Hurriane-Opfern zugute kommen. Der ‚Shake Your Bon-Bon‘-Hitmacher forderte die Fans außerdem dazu auf, Puerto Rico einen Besuch abzustatten, damit der Tourismus des Staats gefördert wird. "Wir leben vom Tourismus und wenn ihr uns helfen wollt, dann kommt und besucht die Insel! Wir haben die unglaublichsten Strände, großartige Restaurants, tolle Hotels – aber trotzdem werden wir Hilfe brauchen", sagte der Star.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessica Chastain: Erstes Baby dank Leihmutter?

Cara Delevingne will zurückschrauben

Florence Pugh kritisiert oberflächliches Hollywood