Rihanna – Eilbestellung im Fetisch-Shop!

Wusstest Du schon...

Wird es die Kunstfigur Conchita Wurst bald nicht mehr geben?

Am Wochenende hielt Popsternchen Rihanna (27, „Bitch Better Have My Money“) die Mitarbeiter eines Fetisch-Shops in Kalifornien mit einer Eilbestellung auf Trab. Wie ein Vertreter von „The Stockroom“ dem US-Klatschportal TMZ verriet, ließ sie durch ihre Stylistin maßgefertigte Latex-Kostüme in Auftrag geben, die innerhalb von 48 Stunden angefertigt werden sollten.

Die schwarzen und navyblauen Catsuits schlugen mit über 2.000 Dollar zu Buche. Warum es RiRi mit der Bestellung so eilig hatte? Die Ganzkörper-Latex-Monturen wurden kurzfristig für einen Musikvideo-Dreh in Los Angeles benötigt. Derzeit arbeitet die „Diamonds“-Sängerin an ihrem achten Studio-Album, das den Titel „Anti“ tragen soll und voraussichtlich 2016 erscheinen wird.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jetzt wird’s sportlich: Jan Köppen plant Podcast

Heidi Klum: Das Geheimnis ewiger Jugend

Hailey Baldwin wird zum Style Creator für Adidas

Kommentare

  • Horst-Ekkehard Rautmann

    Geschrieben am 10. November 2015

    Antworten

    Rihanna in Ganzkörper Latex-Kleidung wäre ganz gewiss eine Traumfrau für alle Masochisten dieser Welt. Aber hier handelt es sich jedoch nur um eine Video-Aufzeichnung, und Rihanna hat sowieso schon genügend Verehrer, sodass sie nicht in Latex werben muss.

  • Anonymous

    Geschrieben am 10. November 2015

    Antworten

    ja, wenn ich auf ARbeit etwas noch fertig machen muss, dann muss ich auch Überstunden machen. In dem Falle ist Rihanna ein ganz normaler Kunde wie andere auch, die was fix haben wollen. Wo ist das Problem? Wenn ich so einen Job mache, dann weiß ich, dass man mit Überstunden rechnen muss.

Was sagst Du dazu?