Rihanna: Erfolg macht Angst

Wusstest Du schon...

Ridley Scott: Kein ‘Gladiator’-Sequel wäre “dumm”

Rihanna findet Ruhm und Reichtum angsteinflößend.
Die 33-jährige Sängerin wurde im letzten Monat vom Magazin ‚Forbes‘ zur Milliardärin erklärt.

Ihr Vermögen verdiente sie laut der Publikation mit ihrer Mode- und Beauty-Marke Fenty sowie den Einnahmen ihrer Musikkarriere. Trotz ihres anhaltenden Erfolgs findet es Rihanna einschüchternd als „Ikone“ bezeichnet zu werden. Im Interview mit ‚Extra‘ verriet sie: „Es ist unheimlich. Ich denke andauernd darüber nach. Ich mache mir bewusst Gedanken darüber, denn… ich bekomme Angst, wenn das Podest erwähnt wird. Wir bringen dich da hoch und sie wollen dich da oben haben. Ich will eigentlich auf dem Boden bleiben. Ich will meine Füße auf dem Boden spüren, denn dann weiß ich, dass ich nicht tief fallen kann, oder? Ich will keine Ikone sein. Ich will mich daran erinnern, wer ich bin.“

Dass sie ein Vorbild für viele junge Menschen ist, findet Rihanna dagegen gar nicht unangenehm. Trotzdem betont sie, dass sie ihre Fans genauso bewundere wie diese die ‚Work‘-Interpretin. Sie sagt im Gespräch weiter: „Deswegen lohnt sich das Ganze. Das will ich. Dafür habe ich gearbeitet. Ich will in der Lage sein, meine Inspiration zu teilen, ich will eine Inspiration sein und ich will auch von meinen Fans inspiriert werden, von den Menschen, die zu mir aufschauen, ich schaue zu ihnen auf. Wir respektieren einander auf gleiche Weise, denn ohne sie wäre ich nicht hier.“ Im Gegensatz zu den meisten ihrer Fans kann Rihanna heute ein Vermögen in Höhe von 1,7 Milliarden Dollar (umgerechnet ca. 1,45 Milliarden Euro) ihr Eigen nennen. Damit ist sie der reichste weibliche Popstar der Welt.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinz Philip hätte Königin Elisabeth II. zu „ein bisschen Entspannung“ geraten

Diese Dinge jagen ‚Halloween‘-Star Jamie Lee Curtis Angst ein

Bill Murray: Dreh zu ‘Ghostbusters: Afterlife’ war hart

Was sagst Du dazu?