Rita Ora: Jay Zs Label klagt auf 2,4 Millionen Dollar

Wusstest Du schon...

Emmy Awards 2018: „The Marvelous Mrs. Maisel“ räumt ab

Falls Rita Ora (25, „I Will Never Let You Down“) ihrem alten Kumpel Jay Z (46, „Holy Grail“) nur einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl hatte geben wollen, ist der Versuch offenbar ordentlich nach hinten losgegangen: Im Dezember hatte die Sängerin Roc Nation, das Label des Rap-Moguls, verklagt, weil sie sich von den Mitarbeitern vernachlässigt fühlte. Sie wollte aus ihrem Vertrag heraus. Jetzt haben Jay Z und Roc Nation geantwortet. Und das nicht auf die einfühlsame Art. Sondern mit einer Gegenklage, wie die „New York Post“ berichtet.

Satte 2,4 Millionen Dollar will Roc Nation von Ora haben, wie angeblich aus Gerichtsunterlagen hervorgeht. Schließlich habe man mehr als zwei Millionen Dollar in Promotion für die Sängerin investiert – und Ora habe nur eins statt der versprochenen fünf Alben abgeliefert. Ein Statement von Oras Anwalt könnte unterdessen auf eine schnelle Lösung hindeuten. Oder auf noch schlimmeren Streit: Jay Z persönlich habe seiner Mandantin eigentlich „gütigerweise“ die Entlassung aus dem Vertrag versprochen, sagte Howard King. Momentan scheinen die Zeichen dennoch auf Streit zu stehen.

Das Video zu Rita Oras Hit „R.I.P.“ können Sie bei Clipfish sehen

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Brie Larson: Diskussion um ‚Captain Marvel‘ ist lächerlich

GNTM: Heidi Klum bald alleine in der Jury?

Yoko Ono: Geliebte für John Lennon ausgesucht?

Was sagst Du dazu?