Rita Ora: Musikalische Isolation

Wusstest Du schon...

Blac Chynas Tochter war an Bord des Helikopters

Rita Ora fühlte sich im Lockdown musikalisch isoliert.
Die 30-jährige Sängerin war überglücklich, als sie endlich wieder ins Studio konnte, um ihre EP ‘Bang’ aufzunehmen. Nach Monaten alleine zuhause und ohne die Möglichkeit, mit ihren Kollegen Musik zu machen, war Rita laut eigener Aussage ziemlich vereinsamt. In einem Backstage-Clip zu den Aufnahmen ihrer EP verriet sie: “Es fühlt sich großartig an und es ist super, wieder zurück zu sein, in einem tatsächlichen Studio, umgeben von Instrumenten. Ich kann die Energie der anderen spiegeln. Es wurde etwas komisch, ehrlich gesagt, ich habe mich musikalisch isoliert gefühlt, das hatte ich so vorher noch nie erlebt.”

Die ‘I Will Never Let You Down’-Interpretin versuchte allerdings dennoch, die Zeit allein so gut es geht zu nutzen. Die Quarantäne habe ihr die Möglichkeit gegeben, ihre musikalische Richtung neu auszuloten, so Rita im Making-Of weiter: “Ich habe wirklich viel geschrieben und überlegt, worauf ich musikalisch Lust habe.” Für ihr neues Projekt hat sich die Musikerin mit DJ Imanbek aus Kasachstan zusammen getan, um etwas Neues auszuprobieren, wie sie weiter erzählt: “Er ist ein wirklich aufregender DJ mit einigen eigenen Hits. Ich liebe seinen Sound einfach und ich wollte sein Gehirn nutzen.”

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jodie Turner-Smith: Sie ist sehr zufrieden mit ihrer Partner-Wahl

Alicia Keys: Raum für sich!

Anke Engelke: Normalerweise freuen sich Promis nicht übereinander

Was sagst Du dazu?