Rita Ora: Sie wollte alles hinschmeißen!

Wusstest Du schon...

Ist „Playboy“-Gründer Hugh Hefner „superkrank“?

Rita Ora wollte ihre große Leidenschaft aufgeben.
Die ‚Let You Love Me‘-Hitmacherin hat am Freitag (23. November) ihr aktuelles Album ‚Phoenix‘ veröffentlicht, das sie auf einer Welttournee im kommenden Jahr live präsentieren möchte. Bei der Veröffentlichungsfeier der Platte verriet sie ihren Fans allerdings, dass sie längere Zeit an ihrer Zukunft zweifelte. So zitiert ‚contactmusic.com‘ die Musikerin mit den Worten: "In den letzten paar Jahren in meinem Leben hatte ich mehrere Momente, in denen ich nicht wusste, ob es für mich möglich war, ein weiteres Album zu veröffentlichen und das machte mir wirklich Angst. Ich dachte mir: ‚Oh mein Gott, soll ich einfach aufgeben und es gut sein lassen?’" Schnell hat sich der Star dann aber doch noch umentschieden. Ora weiter: "Doch dann erinnerte ich mich an etwas: ‚Ich weiß nicht, was ich anderes tun kann.‘ […] Ich habe so viel Sch**** erlebt, um dieses Album zu veröffentlichen. Ich bin deswegen so glücklich, dass ich jetzt hier bin. Es spielt dabei keine Rolle, ob 20 oder fünf Leute hier sind. Mein Traum ist wahr geworden."

Selbst in ihrer eigenen Haut hat sich die Musikerin lange Zeit nicht wohlgefühlt. Dem ‚Clash‘-Magazin erklärte Rita erst kürzlich: "Als ich jünger war, war ich mir bewusst darüber, dass ich Kurven hatte und wie eine Frau aussah – ich war die Erste in meiner Klasse, die pubertierte und ich war sehr schüchtern. Jetzt bin ich an einem Punkt, an dem ich mich sehr selbstbewusst fühle. Ich denke, dass wenn ich ein wenig älter werde, ich darauf zurückschauen und denken werde ‚Wow, gut, dass ich das gemacht habe!’"

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jason Momoa: Kaum Rollen nach ‚GoT‘

Lily Collins schminkt sich für das Glamour-Cover selbst

Michelle T. Williams: Rücktritt von Broadway-Stück