Robbie Williams: Zeit Zuhause statt auf Tour

Wusstest Du schon...

Jonathan Rhys Meyers äußert sich zu seiner Festnahme

Robbie Williams hat kein Problem mit gestrichenen Konzerten.
Eigentlich hatte der ehemalige Take That-Star mehrere Konzerte und Auftritte in der ganzen Welt geplant, doch die wurden wegen Corona gestrichen. Seine Zeit verbringt er deshalb jetzt zu Hause in Los Angeles mit seiner Frau und Kindern. Und das genießt der Brite total! Im Interview mit der ‘dpa’ erzählte er jetzt: „Egoistischerweise bin ich sehr froh, dass ich jeden Tag bei meinen Kindern bin und sie mich jeden Tag sehen!“ Und weiter: „In England sagen wir: Jede Wolke hat einen Silberstreifen. Meiner ist, dass meine Kinder denken, ich sei ein Vollzeitvater!“

Der Sänger wuchs in Stoke-on-Trent in England ohne viel Geld auf und ist es deshalb wohl gewohnt, auf sein Geld zu achten. Auch heute noch, mit einem geschätzten Vermögen von über 220 Millionen Euro, falle es ihm schwer, sich selbst als „erfolgreich“ zu bezeichnen. In Aydas Podcast ‘Postcards From The Edge’, welcher gemeinsam mit dem ‘OK!’-Magazin erscheint, meinte er einmal: „Erst jetzt, da ich 46 bin, habe ich mir erlaubt, die Person zu sein, die erfolgreich ist. Es ist etwas, mit dem ich schon eine lange Zeit mit mir gekämpft habe.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Darren Lynn Bousman: ‘Saw: Spiral’ wurde von ‘Sieben’ inspiriert

Unglaublich: So erfuhr Tom Holland von seiner Spider-Man-Rolle!

Christina Ricci: Einstweilige Verfügung gegen Ex

Was sagst Du dazu?