Robert Plants bisher unveröffentlichte Musik soll nach seinem Tod erscheinen

Wusstest Du schon...

Daniela Büchner zieht jetzt schon blank!

Robert Plant hat seine Kinder gebeten, seine Sammlung von bisher unveröffentlichter Musik kostenlos für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen, wenn er stirbt.
Die Led Zeppelin-Legende – der die Kinder Carmen (52), Logan (42) und den 30-jährigen Jesse hat – war in letzter Zeit damit beschäftigt, all seine unveröffentlichten Arbeiten und verschiedenen musikalischen “Abenteuer” aus dem Jahr 1966 zu organisieren, die er erst dann mit der Welt teilen möchte, wenn er aus dem Leben geschieden ist.

In seinem ‘Digging Deep’-Podcast mit dem Co-Moderator Matt Everitt enthüllte Plant über seine Zeit im Lockdown: “Ich habe damit angefangen, mein Haus zu organisieren. All die Abenteuer, die ich jemals mit Musik und Tourneen, Albumveröffentlichungen, Projekten, die nicht wirklich abgeschlossen wurden oder was auch immer, erlebt habe – ich habe sie einfach ausgepackt, sie alle einzeln aufgeführt und alles organisiert. Also habe ich das Set-up komplett geändert. Ich habe den Kindern gesagt, wenn mich das Zeitliche segnet, dann sollen sie der Öffentlichkeit alles kostenlos zugänglich machen – nur damit gesehen wird, wie viele verrückte Sachen von 1966 bis heute entstanden sind. Es ist eine Reise.”

Der 72-jährige Rocker stieß bei der Organisation seines Hauses auch auf einen lustigen alten Brief seiner Mutter, in dem sie ihm sagte, er solle doch damit aufhören, ein “ungezogener Junge” zu sein und sich statt seiner Mitgliedschaft in der ‘Whole Lotta Love Group’-Band einen richtigen Job suchen.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kerry Katona: Unzufrieden mit ihrer Gewichtszunahme

Steven Spielberg: Vertrag mit Netflix

Auf Heidis Spuren in der Schweiz: Larissa Marolt sucht Topmodels

Was sagst Du dazu?