© Kathy Hutchins / Shutterstock.com

Robin Thicke & Paula Patton: Der Sorgerechtsstreit ist endlich vorbei

Wusstest Du schon...

Vincent Weiss und Johannes Oerding singen EM-Song für die ARD: Kommen jetzt ‘Die guten Zeiten’?

Mögen werden sie sich deswegen noch lange nicht, aber im Sorgerechtsstreit um ihren Sohn Julian haben sich Robin Thicke (40, “Blurred Lines”) und Paula Patton (41, “Warcraft: The Beginning”) offenbar endlich geeinigt. Mehrere Monate nachdem Patton eine temporäre einstweilige Verfügung gegen Thicke erwirkt hatte, habe nun auch er ein Recht darauf seinen Sohn uneingeschränkt zu sehen. Das gehe aus rechtlichen Dokumenten hervor, die dem US-Magazin “People” vorliegen sollen.

Im Wechsel bei Papa und Mama

Julian wird demnach unter der Woche zweieinhalb Tage bei seinem Vater sein und zweieinhalb Tage bei seiner Mutter. Erst soll der Junge von “Montag bis Mittwoch” bei Thicke bleiben und dann von “Mittwoch bis Freitag” bei Patton. Vermutlich werden die beiden meist kurzfristig entscheiden, wann genau Julian von seiner Mutter abgeholt wird. Die Wochenenden wird er abwechselnd komplett bei Patton oder Thicke verbringen. In den Sommerferien wollen die beiden sich im wöchentlichen Wechsel um ihren Sohn kümmern.

Beide Eltern sollen laut den Dokumenten gemeinsam für Julians Schulbildung und weitere Ausgaben aufkommen – und ebenso jeweils ein Mitspracherecht in allen anderen wichtigen Fragen haben. Anfang 2014 war bekannt geworden, dass Patton und Thicke sich getrennt hatten. Die Scheidung reichte die Schauspielerin dann wenige Monate später ein.

Es sind die zweiten guten Nachrichten für Thicke innerhalb kürzester Zeit, denn seine Freundin April Love Geary (22) ist schwanger. Die beiden erwarten im März ein Kind, wie das Model kürzlich via Instagram bestätigte.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Mary J. Blige: Schmerz verbindet

Zara Larsson: Zurück im Studio

Justin Timberlake unterstützt Britney

Was sagst Du dazu?