Rod Stewart: Eine Filmbiografie über den Rocksänger?

Wusstest Du schon...

„Mein Name ist Somebody“: Terence Hill, Backpfeifen und Wehmut

Rod Stewart will eine eigene Filmbiografie.
Der ‚Tonight’s The Night‘-Interpret ist von dem Film ‚Bohemian Rhapsody‘, der das Leben des legendären Queen-Frontmanns Freddie Mercury zum Thema macht, und Sir Elton Johns kommendem Film ‚Rocket Man‘ inspiriert und würde nun gerne die Chance ergreifen, auch sein eigenes Leben auf die große Leinwand zu bringen. Auch sein 13-jähriger Sohn Alistair ist von dem Projekt sehr angetan, da er gerne die Hauptrolle übernehmen würde. Der Rocksänger erklärte in der Show ‚This Morning‘: "Ich würde mich freuen. Mein Sohn Alistair ist jetzt 13 und sagte ‚Dad, die sollen einen über dich machen, weil ich könnte dich in jüngeren Jahren spielen.‘ Ich würde mich freuen, wenn ich nach einer Zusammenarbeit gefragt würde."

Ob auch das ungewöhnliche Hobby des Musikers in dem potentiellen Film gezeigt werden würde, ist allerdings fraglich, denn der 73-jährige Sänger erzählte im Interview auch, dass er ein begeisterter Modellbahn-Enthusiast ist. Während seiner Tour musste er sogar ein zusätzliches Hotelzimmer buchen, um überall, wo er hin ging, eine temporäre Werkstatt einrichten zu können. "Es ist toll, es ist ein wunderbares Hobby", gestand der Sänger. "23 Jahre lang habe ich das Layout erstellt, es ist massiv und detailliert – einige Wolkenkratzer sind 1,82 Meter hoch. Vieles habe ich gemacht, als ich unterwegs war. Ich habe große Transportkoffer mitgenommen. Die Hotels haben mir einen besonderen Raum überlassen und besondere Ventilatoren gegeben, die den Geruch von Farbe und Kleber verschwinden ließen. Ich war dort am arbeiten und dann kamen sie hinein und sagten ‚Showtime ist in zwei Stunden‘. Es ist wunderbar – naja, es war wunderbar, denn jetzt ist es fertig."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Richard Ashcroft freut sich auf Stormzys Glastonbury-Show

Cara Delevingne: Sie macht ihre Liebe öffentlich

Freida Pinto in ‚Hillbilly Elegy‘