Roger Daey: „Pete Townshend ist mein Bruder“

Wusstest Du schon...

Er wurde nur 45: MTV-Star Christopher “Big Black” Boykin ist tot

Roger Daey spricht über seine besondere Verbindung mit Pete Townshend.
Die beiden Musiker sind die einzigen, die aus der Gründungsbesetzung von The Who übrig sind. Gemeinsam sind sie für zahlreiche Hits der Rockband verantwortlich. Im Interview mit dem ‚Uncut‘-Magazin verrät Roger nun, was die Fans seiner Meinung nach so sehr an den ‚Baba O’Riley‘-Hitmachern lieben. „The Who waren schon immer eine Band, die Leute dazu bringt, ihre Musik zu fühlen und davon bewegt zu sein. Die Leute bekommen etwas, das an das Spirituelle grenzt. Und der Grund ist, weil es von einer anderen Tiefe des Songschreibens kommt“, erklärt er.

Pete Townshend zählt er seit langem zu seiner Familie. „Ich kann nicht definieren, wieso die Chemie zwischen mir und Pete passt. Ich denke, dass man es zerstören kann, wenn man es überanalysiert“, sagt der Sänger über seine Beziehung zu dem kreativen Kopf der Band. „Aber ich hatte noch nie einen Bruder und wenn irgendjemand als mein Bruder betrachtet werden würde, dann wäre es er.“

Er liebe es, in die Songs des Gitarristen einzutauchen. „Er ist ein so besonderer Songwriter und so unglaublich musikalisch versiert“, schwärmt Roger. „Er stellt mir oft Demos vor, die sehr ungleichmäßig im Gesangsteil sind, weil er weiß, dass ich es auf den Punkt bringen werde.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Robert De Niro wirft Ex-Frau Verschwendungssucht vor

Jane Fonda: Schluss mit nackter Haut!

Mick Jagger: So erlebte er den Corona-Lockdown

Was sagst Du dazu?