Ron Howard: Ist sein kreatives Experiment schiefgegangen?

Wusstest Du schon...

Cary Fukunaga: Neuer Bond-Regisseur

Ron Howard ist traurig darüber, dass ‚Star Wars‘-Fans seinen Film ‚Solo: A Star Wars Story‘ ablehnen.
Der eigenständige Spin-off-Film mit Stars wie Alden Ehrenreich, Donald Glover, Emilia Clarke und Woody Harrelson hat es nicht geschafft, die Fantasie der ‚Star Wars‘-Fans zu beflügeln und die weltweiten Einnahmen dürften nur bei rund 338 Millionen Euro liegen. Ein Fan twitterte: "Ich habe so viele Theorien gelesen, warum ‚Solo‘ an der Kasse nicht so gut läuft. Leider sind einige SW-Fans immer noch verärgert über ‚Star Wars 8: Die letzten Jedi‘. Wenn ja, verpassen sie und bestrafen sie einen guten Film." Howard antwortete daraufhin auf Twitter: "Ich bin stolz auf #SoloAStarWarsStory und die Besetzung und die Crew haben hart daran gearbeitet, den Fans eine lustige Neuheit zu bieten. Als Regisseur fühle ich mich schlecht, wenn Leute, die wie ich glaube (& Umfragen zeigen), sehr wahrscheinlich einen Film genießen… ihn aber nicht auf einer großen Leinwand mit großartigem Sound sehen."

Es wurde kürzlich berichtet, dass der Film der erste ‚Star Wars‘-Film von Disney und Lucasfilm sein wird, der wegen schlechter Einspielergebnisse einen Verlust macht. Der gefeierte Filmemacher übernahm die Regie des Spin-offs, als Phil Lord und Christopher Miller entlassen wurden, und stand somit unter dem Druck, das Projekt rechtzeitig zum Veröffentlichungstermin im Mai 2018 fertig zu bekommen. In einem Gespräch mit ‚Radio 2‘ sprach der 64-Jährige darüber, wie es sich angefühlt hatte, einen Film zu drehen, an dem schon jemand anderes gearbeitet hatte: "Für mich war es eine Art kreatives Experiment, auf dem ich einige coole und kreative Gedanken und einige lustige Ideen aufgebaut habe – und zwar unter Druck. Denn ich kam ins Team und das Studio hatte bereits einen Veröffentlichungstermin festgelegt."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Slipknot: Jim Root will nicht vergleichen

Stranger Things: Nur noch zwei Staffeln!

Nick Cannon: Er kann nicht mit Mariah mithalten