Rose Byrne: Lehrt Söhne über Gleichberechtigung der Geschlechter

Wusstest Du schon...

Thandie Newton: Erfreut über die Fortschritte in Hollywood

Rose Byrne redet mit ihren Söhnen über Gleichberechtigung und weibliche Ermächtigung.
Die 41-jährige Schauspielerin hat mit ihrem Ehemann Bobby Cannavale die Söhne Rocco (5) und Rafa (3) und sie sagt, sie wolle sicherstellen, dass ihre Kinder sich der Bedeutung der Gleichberechtigung der Geschlechter bewusst sind, besonders wenn es darum geht, eine Familie zu gründen.
“Für den Anfang bringe ich ihnen etwas [über Frauenrechte] bei, indem ich ein arbeitendes Elternteil bin. Wir sind ein Beispiel für einen Haushalt, in dem beide Elternteile arbeiten gehen. Aber ich habe auch großen Respekt vor Müttern, die zu Hause bleiben. Das ist wirklich harte Arbeit. Warum ist [eine Familie großziehen] keine Arbeit? Was zu Hause passiert, ist der größte Beitrag für die Kinder und [die Gesellschaft]”, stellt Byrne klar im Interview mit ‘Marie Claire’ klar.

Rose spielte die Rolle der Gloria Steinem in der Miniserie ‘Mrs. America’ aus dem Jahr 2020. Gloria wurde als Anführerin und Sprecherin der amerikanischen Frauenbewegung in den späten 1960er und frühen 1970er Jahren landesweit bekannt und war in den 1970er Jahren in den letztlich erfolglosen Kampf zur Verabschiedung des Equal Rights Amendment zur US-Verfassung involviert, auf dem ‘Mrs. America’ basiert. Byrne fügte hinzu: “Ich dachte, ich wüsste vorher über feministische Geschichte Bescheid. Ich hatte ‘The Feminine Mystique’ von Betty Friedan und ‘The Beauty Myth’ von Naomi Wolf gelesen, also dachte ich, ich wüsste es. Und dann habe ich gemerkt, dass ich nichts weiß”, so die Hollywood-Schönheit weiter.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Billie Eilish: Natürlich bin ich unglücklich

Julianne Moore wollte ihre Mutter ehren

Ed Sheeran will überraschen

Was sagst Du dazu?