Rose McGowan kritisiert Oprah Winfrey

Wusstest Du schon...

Owen Wilson tritt dem Cast von ‘Paint’ bei

Rose McGowan nennt Oprah Winfrey eine „Eidechse“.
Die 47-jährige Schauspielerin war eine der ersten, die die schrecklichen Taten des Filmproduzenten Harvey Weinstein öffentlich machte. Aufgrund der Freundschaft zwischen dem verurteilten Straftäter und der 67-jährigen TV-Legende nennt McGowan diese nun „fake“. Neben ein Foto von Winfrey und Weinstein schrieb die ehemalige ‚Charmed‘-Darstellerin auf Twitter: „Ich bin froh darüber, dass mehr Menschen die hässliche Wahrheit über Oprah erkennen. Ich wünschte mir, sie wäre echt, aber das ist sie nicht. Sie ist eine Freundin von Weinstein und verlässt und zerstört die Opfer von Russell Simmons. Sie unterstützt eine kranke Machtstruktur für ihren eigenen Gewinn, sie ist so fake wie es nur geht #Eidechse.“

Oprah erklärte derweil vor einer Weile, dass ihr die schrecklichen Taten Weinsteins nicht bekannt gewesen seien. Damals sagte sie: „Ich war in Chicago, in meiner eigenen kleinen Welt. Was ich über Harvey wusste war, dass er gemein sein konnte und dass man den Anruf nur ungern entgegen nahm, wenn man wusste, dass Harvey am anderen Ende ist.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Judi Dench: Keine Hochzeit

Woody Harrelson hofft auf Mitarbeit an ‘Zombieland 3’

Michael Stipe schließt R.E.M.-Reunion aus

Was sagst Du dazu?