Rupert Grint über das Vatersein

Wusstest Du schon...

Ellen DeGeneres: Naht das Ende ihrer Show?

Rupert Grint soll eine andere “Perspektive” auf die Dinge haben, da er nun Vater ist.
Der ehemalige ‘Harry Potter’-Schauspieler und seine Partnerin Georgia Groome wurden im Mai Eltern ihrer Tochter Wednesday und der Star verriet, dass er aufgrund seines eigenen Babys mehr über die Bindung zwischen Kind und Elternteil gelernt hat.

Der Darsteller erklärte gegenüber ‘ComicBook.com’: “Ich denke, dass es wahrscheinlich die schlechteste Show ist, wenn man gerade erst Vater geworden ist, Wir filmten diese Staffel wegen der Pandemie echt in irgendwie zwei Hälften. Ich bekam das Baby während der Periode als wir uns im Lockdown befanden und kam mit dem Baby für den zweiten Teil zurück. Also war es, genau, es ist ziemlich komisch. Es hat auf jeden Fall meine Perspektive auf die Dinge verändert, aber auch auf hilfreiche Art und Weise… das war etwas, über das ich niemals wirklich Bescheid wusste, es war diese Form von Liebe…” Der 31-jährige Star gab auch zu, dass er “niemals nie” sagen würde, wenn sich die Möglichkeit auftun würde, erneut seine Rolle des Zauberers Ron Weasley aufzunehmen. “Das weiß ich nicht. Ich meine, ich würde niemals sagen, ‘Absolut nicht.’ Das war ein großer Teil meines Lebens und ich habe diesen Charakter und ihre Geschichten sehr liebgewonnen.”, so Grint weiter.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Cyrus findet Frauen “viel heißer” als Männer

Priyanka Chopra: Mehr Diversität auf der Leinwand!

Alison Brie: Ihr erstes Projekt als Drehbuchautorin war sehr persönlich

Was sagst Du dazu?