Russell Crowe über die Wut in seinem neuen Film

Wusstest Du schon...

Bradley Cooper soll Komponisten-Legende Leonard Bernstein verkörpern

Russell Crowe glaubt, dass sein neuer Film die "Wut" in der westlichen Gesellschaft widerspiegelt.
Der Oscar-gekrönte Schauspieler spielt in dem Psychothriller ‘Unhinged – Außer Kontrolle’ einen Mann, der total durchdreht und auf Rache sinnt – aus einem harmlosen Grund: Als eine Mutter die Hupe betätigt, weil der Mann vor ihr (Crowe) bei Grün nicht losfährt, löst dies bei ihm eine unheimliche Wut aus und er macht die junge Mutter zur Zielscheibe für seine Aggressionen – mit fatalen Konsequenzen für den Straßenverkehr.

Der Hollywood-Star ist der Meinung, dass der Film die Wut, die derzeit auf der ganzen Welt zu sehen ist, genau wiedergibt. Gegenüber ‘BBC News’ erklärte der 56-Jährige: "Mir wurde allmählich klar, dass diese Art von Wut ständig überall auf der Welt vorkommt, das scheint ein Ort zu sein, an dem wir in der westlichen Gesellschaft angekommen sind. In unserem Beispiel ist es ein Typ, der ein Auto benutzt, aber es sind auch Menschen, die Gotteshäuser, Schulen, Nachtclubs betreten und das Feuer eröffnen. Es sind Leute, die in einem Supermarkt wegen Toilettenpapier verrückt werden."

Der ‘Gladiator’-Star gibt zu, dass es "kompliziert" war, die reine Wut zu beschwören, die für die Darstellung der Figur erforderlich war.



Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gabrielle Union: Ihr Ehemann ist kein Fan ihrer Sexszenen

Tom Hanks: Ermutigende Rede

Orlando Bloom ist “stolz” auf Katy Perrys ‘Celebrating America’-Auftritt

Was sagst Du dazu?