Ryan Reynolds (45) hofft, dass er während seiner Schauspiel-Pause "wie ein normaler Mensch" leben kann. Der 'Deadpool'-Star hatte bekannt gegeben, dass er sich eine Auszeit nehmen wolle, um sich anderen Dingen als Filmen zu widmen .

Vielbeschäftigter Star

Im Gespräch mit 'LinkedIn News' wurde der Kanadier auf sein "Sabbatical vom Filmemachen" angesprochen, welches er im Oktober auf Instagram angekündigt hatte. "Naja, ich habe eine ganze Menge geschauspielert", gab der Star zu. Ihm liege aber auch "extrem viel" an seinen Projekten jenseits der großen Leinwand, unter anderem an der Kreativ-Agentur Maximum Effort, die er 2018 mitbegründete, sowie der Software-Plattform MNTN — dort ist er Chief Creative Officer. Der viel beschäftigte Star hat zudem Anteile am Mobilfunk-Unternehmen Mint Mobile und der Gin-Firma Aviation. Zudem hat er sich gemeinsam mit seinem Kollegen Rob McElhenney (44) den Fußballverein Wrexham AFC in Wales gekauft, gemeinsam wollen sie den Club in die oberen Ligen führen.

Ryan Reynolds ist immer auf Achse

Doch der Hauptgrund für ein Sabbatical findet sich zuhause: Ryan Reynolds möchte mehr Zeit mit seinen drei Kindern verbringen, die er mit seiner Frau Blake Lively (34) erzieht. "Das größte Ding ist für mich, dass ich keine Zeit mit meinen Kids verpassen will", so der Schauspieler. "Wenn ich einen Film drehe, bin ich häufig in Europa, ich bin weg und es sind lange Arbeitstage." Er habe zudem häufig die Doppelbelastung vor und hinter der Kamera, da er neben der Schauspielerei auch produziert.

Jetzt sei der "perfekte Zeitpunkt", um einen Gang runterzuschalten, da seine Töchter älter werden und es damit umso wichtiger ist, "Präsenz" zu zeigen. "Ich liebe es, sie morgens zur Schule zu bringen, ich liebe es, sie abzuholen." Das sei nicht nur für ihn wichtig, sondern auch für die Entwicklung seiner Kinder. Alles was Ryan Reynolds jetzt will, ist sein Leben "wie ein normaler Mensch zu leben."

Bild: Faye`s Vision/Cover Images/INSTARimages.com