Sacha Baron Cohen in politischem Drama

Wusstest Du schon...

Schmacht-Alarm: Auch Patrick Dempsey im „Tatsächlich…Liebe“-Sequel

Sacha Baron Cohen wird im Aaron Sorkin-Film ‚The Trial of the Chicago 7‘ mitspielen.
Der ‚West Wing‘-Erfinder hat ein Drehbuch für den Streifen verfasst, der von Steven Spielbergs Produktionsfirma ‚Amblin Entertainment‘ realisiert werden soll. Eigentlich sollte das politische Drama bereits 2008 gedreht werden, allerdings wurde die Arbeit aufgrund des Streiks der Drehbuchautoren verschoben. 2013 versuchte Spielberg dann, das Projekt gemeinsam mit Regisseur Paul Greengrass auf die Beine zu stellen, allerdings entschloss sich Greengrass letztendlich gegen den Film, sodass aufgrund von Budgetproblemen erneut abgebrochen werden musste.

Nachdem Sorkin sein Regie-Debüt ‚Molly’s Game‘ veröffentlicht hatte, wurde er daraufhin von Spielberg engagiert, um bei ‚Chicago 7‘ die Verantwortung hinter der Kamera zu übernehmen. Cohen soll die Hauptrolle spielen. Genaueres über seine Beteiligung ist allerdings noch nicht bekannt. Der Film basiert auf der ‚Chicago 10‘-Dokumentation von Brett Morgan, die sich um Gerichtsprozesse von 1969 dreht. Damals wurden sieben Angeklagten Verschwörung und andere Vergehen vorgeworfen. Grundlage dafür waren die Proteste beim Nationalkongress der Demokraten in Chicago im Jahr 1968. Der Prozess erregte landesweites Aufsehen und inspirierte Diskussionen über Chaos als Mittel zur Untergrabung der US-amerikanischen Regierung. Trotz all der Unsicherheiten in der Projektentwicklung soll Cohen bereits von Anfang an Spielbergs Favorit für die Rolle des Aktivisten Abbie Hoffman gewesen sein, der damals einer der Angeklagten war.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessica Chastain: Erstes Baby dank Leihmutter?

Cara Delevingne will zurückschrauben

Florence Pugh kritisiert oberflächliches Hollywood