Sie ist auch alleine glücklich: Sängerin Kelly Clarkson (39, 'Underneath The Tree') betonte, dass sie zurzeit es gut mit sich und ihren Kindern aushalten kann. Männer sind also momentan nicht angesagt bei der Texanerin.

"Ich weiß, dass ich nicht mehr heiraten will"

Die zweifache Mama ist sich sehr sicher, dass sie nach ihrer Scheidung von Brandon Blackstock im August keinen Ring mehr am Finger braucht: "Ich weiß, dass ich nicht mehr heiraten will", offenbarte die Künstlerin im Podcast 'Love Someone with Delilah'. "Man weiß ja nie, was mit der Liebe passiert. Da, wo ich herkomme, wirst du so erzogen, dass du denkst, du musst es unbedingt machen. Aber das Bedürfnis habe ich nicht mehr." Es ist aber nicht so, dass sie ihr bisheriges Liebesleben auslöschen möchte. "Ich bereue nichts. Ich glaube, es ist das, was dich zu dem macht, wie du bist. Es macht dich auch zu einem besseren Menschen."

Kelly Clarkson übersah ein paar Dinge

Denn die Grammy-Gewinnerin denkt, dass man in der Liebe dazulernen kann. "Du erkennst 'Oh, ich hab diese Warnsignale übersehen oder ich wollte sie übersehen." Jetzt genießt sie erstmal die Zeit, die sie mit ihren Kindern und ihrer Musik verbringen kann. "Man muss doch nicht immer jemanden an seiner Seite haben. Ich habe Spaß an meinem Job, meinen Kindern, meiner Kreativität. Manchmal fühlt man sich in Beziehungen auch gefesselt", gab Kelly Clarkson zu bedenken.

Bild: Sara De Boer/startraksphoto.com