Salma Hayek: Sie wollte Penélope Cruz schützen

Wusstest Du schon...

Nina Bott freut sich über die Geburt

Penélope Cruz war “wütend” auf Salma Hayek! Denn sie hatte ihr nicht anvertraut, dass sie von Harvey Weinstein sexuell belästigt wurde.
Die 54-jährige Darstellerin beschuldigte den in Ungnade gefallenen Filmmogul – der eine 23-jährige Haftstrafe wegen sexueller Nötigung und Vergewaltigung verbüßt – zuvor des unangemessenen Verhaltens, als sie 2002 an ‘Frida’ arbeiteten. Hayek bestand darauf, dass sie ihr Bestes tat, um ihre Freundin Penélope und ihre Karriere zu “schützen”, indem sie ihr nicht erzählte, was passiert war.

“Einige Leute waren sehr wütend auf mich, wie Penélope [Cruz], aber ich habe sie beschützt. Ich behielt ein Auge auf ihre Interaktion und er ging nie auf sie los. Sie [Miramax] haben die besten Filme gemacht. Sie [Penélope] hatte nicht mein Problem und wenn ich es ihr gesagt hätte, hätte es ihre Auswahl an Dingen beeinflusst, die gut für ihre Karriere gewesen wären”, rechfertigt sich Salma.

Die Hollywood-Schönheit enthüllte ihre Erfahrungen mit Weinstein in einem Artikel von 2017 für die ‘New York Times’ und sie gab zu, dass sie dachte, sie hätte “glänzend überlebt”, bis sie zurückblicken musste. Sie erzählte dem Magazin ‘Style’ der ‘Sunday Times’: “Bevor ich den Artikel schrieb, dachte ich, ich hätte das brillant überlebt und es wäre erledigt. […] Plötzlich kam das Trauma zurück. Ich hatte gedacht, dass es vollständig geheilt sei, aber es hatte sich nur versteckt. Es kam zurück, aus dem Nichts, und ich brauchte lange Zeit, um zu verstehen, wie ich damit umgehen musste.”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

J.K Simmons: Tritt er dem Cast des ‘Batgirl’-Films bei?

‘Jungle Cruise’: Emily Blunt ließ ‘The Rock’ zappeln

Edgar Wright kritisiert die Schwarzmaler der Zukunft des Kinos

Was sagst Du dazu?