Sam Fenders neues Album ist ‘um Klassen besser’ als ‘Hypersonic Missiles’

Wusstest Du schon...

Eva Green: Bloß keine High Heels

Sam Fender findet, dass sein brandneues Album um "Klassen besser" als seine erste Platte ‘Hypersonic Missiles’ ist.
Der 26-jährige Künstler glaubt, dass seine neue Platte viel besser als sein Debüt-Album geworden ist, das im September letzten Jahres erschien.

Sam erklärte gegenüber dem ‘NME’: "Für mich fühlt es sich wie mein erstes Album an. [‘Hypersonic Missiles’] war eine Sammlung von Songs über fünf Jahre hinweg, deshalb ist es für mich schalltechnisch keine geschlossene Einheit. Es beinhaltet Lieder wie ‘The Borders’ und ‘Two People’, die ich liebe und auf die ich stolz bin, aber die Platte selbst fühlte sich eher wie ein ‘Greatest Hits’-Album an, bevor ich irgendeinen Hit hatte!" Sams neues Material wird persönlicher sein und der Musiker fügte hinzu: "Textlich ging es beim ersten eher darum, sich nach Außen hin umzuschauen und dieses handelt eher von mir selbst und von North Shields und von meiner Familie und meinen Freunden, es geht vor allem um das Zuhause. Das Berühmtsein ist dabei nicht wichtig; darüber schreibe ich nicht, weil ich versuche, mich davon fernzuhalten."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daisy Edgar-Jones gewann den Rose d’Or Emerging Talent Award

Chrissy Teigen steckt in ihrer Trauer fest

Jennifer Grey: Patrick Swayze wird im ‘Dirty Dancing’-Sequel nicht ersetzt

Was sagst Du dazu?