‚Extraction‘-Regisseur Sam Hargrave enthüllte, dass der Film ein Sequel oder Prequel haben könnte.
Der Netflix-Film, in dem auch Chris Hemsworth und David Harbour zu bewundern sind, ließ das Schicksal von Chris‘ Part, Tyler Rake, ungelöst und der Filmemacher verkündete, dass es noch mehr Geschichten zu erzählen gibt.

In einem Interview mit der Website ‚Collider‘ erzählte Sam: "Es hat viel Potential; es ist so interessant. Und das ist das Schöne an einem doppeldeutigen Ende, dass man damit in viele Richtungen gehen kann. Man kann sich vorwärts oder zurück bewegen." Der Filmemacher fügte hinzu: "Es war etwas, das nicht am Filmset (diskutiert) wurde. […] Wer weiß das schon, bis der Film erscheint und das Publikum darauf reagiert. Sie werden diejenigen sein, die entscheiden."

Der Regisseur wies darauf hin, dass der Filmproduzent Joe Russo ihn darauf aufmerksam machte, dass die meisten erfolgreichen Filme von einem Sequel gefolgt werden. Für Sam würde jedoch eher ein Prequel statt ein Sequel in Fragen kommen. Es bleibt abzuwarten, wie sich Hargrave dann letztlich entscheiden wird.