Sam Smith wollte niemanden verärgern

Wusstest Du schon...

Will Young: Pop-Album mit 40

Sam Smith sagt, dass seine emotionalen Quarantänebilder nicht auf "böse Weise" veröffentlicht wurden.
Der Sänger wurde dafür kritisiert, dass er eine Reihe von Bildern veröffentlicht hatte, in denen er die "Stadien einer Quarantäneschmelze" inmitten der andauernden Coronavirus-Pandemie zeigte.
Einige Leute ärgerten sich jedoch darüber, dass Berühmtheiten sich nicht darüber beschweren sollten, zu Hause zu bleiben, wenn sie doch in riesigen Villen leben würden.
Sam meldete sich daraufhin zu Wort, und gab zu, dass sein Post ein "schlechtes Timing" war, bestand aber darauf, dass er "keine böse Absicht damit verfolgte".

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Madonna trauert um das verstorbene Model Nick Kamen

Queen Elizabeth verkauft zwei auf ihrem Sandringham-Anwesen hergestellte Biersorten

Gwyneth Paltrow: Mütter müssen zusammenhalten

Was sagst Du dazu?