Sandra Bullock: Die Nachfrage nach Weiblichkeit steigt

Wusstest Du schon...

Jennifer Garner über Mark Ruffalo: Er hätte seine Rolle in ‘30 über Nacht’ fast hingeworfen

Sandra Bullock glaubt an den Erfolg weiblicher Filme.
Die 53-jährige Schauspielerin ist derzeit neben Stars wie Rihanna und Anne Hathaway in dem gefeierten Film ‘Ocean’s 8’ zu sehen. Sie glaubt, dass die Filmstudios ihre Einstellung zu Frauenfilmen aufgrund des Erfolgs der Komödie ‘Bridesmaids’ von 2011 grundlegend geändert haben. Bei der Europa-Premiere am Leicester Square in London am vergangenen Mittwoch (13. Juni) griff sie in einem Interview mit ‘MailOnline’ die Gender-Frage im Zusammenhang mit dem Filmgeschäft auf: "Ich hatte sehr viel Glück mit Filmen und ich bin eine Frau. Ich denke, sie haben es gut gemacht. Ich denke, das ist das erste Mal. Nein, nicht das erste Mal, denn bei ‘Bridesmaids’ waren es auch nur Frauen und es hat prima geklappt. Ich glaube, die Studios sind zuversichtlicher geworden, solche Filme zu drehen, weil es eine Nachfrage gibt."

Die Hollywood-Schauspielerin gab außerdem zu, die Produktion von ‘Ocean’s 8’ genossen zu haben, und erklärte, dass sie mit der Starbesetzung schnell eine tiefe Verbindung entwickelt habe. "Für mich ist es eine große Sache, dass wir aufeinander sehr stolz sind. Weißt du, es hätte so anders sein können. Menschen aus verschiedenen Lebensbereichen, männlich oder weiblich, dazu zu bringen, miteinander auszukommen, ist nicht einfach. Irgendwie waren wir uns schnell einig und haben uns super verstanden. Und dass wir alle zusammenarbeiten, dass wir mitfühlen und dass wir Spaß zusammen haben, ist wirklich süß", so der ‘Miss Undercover’-Star.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kylie Jenners Tochter Stormi hat die neuen Babyprodukte des Stars “getestet und gutgeheißen”

Nicole Kidman: Hin und weg von Keith Urbans romantischem Heiratsantrag

Justin Lin: Zwei weitere ‘Fast & Furious’-Filme