Sandy Meyer-Wölden: Amira Pocher gehört für sie zur Familie

Wusstest Du schon...

Rassistischer Tweet über Baby Archie: BBC feuert Moderator

Alessandra Meyer Wölden (38) war und Amira Pocher (28) ist mit Oliver Pocher (44) verheiratet – kein Grund, sich nicht gut zu verstehen, wie die beiden beim gemeinsamen 'Gala'-Interview demonstrieren.

Amira Pocher musste Sandy erst verstehen lernen

Heute sind sie gut befreundet, doch es dauerte eine Weile, bis sich gut verstanden: "Als wir uns kennengelernt haben, hatte ich ja noch keine Kinder und habe damals nicht verstanden, warum Sandy so vorsichtig war", erklärte Amira.

"Man muss Vertrauen erst mal aufbauen", fügte Sandy hinzu. "Ich war damals schon Dreifach-Mutter. Für jemanden, der keine Kinder hat, ist schwer nachzuvollziehen, dass das Herz blutet, während man am Flughafen steht und seine Kinder abgeben soll, weil der Vater genauso sein Recht auf Zeit mit ihnen hat."

Sandy freut sich für Amira und Oliver Pocher

Eine ordentliche Portion guter Wille und Rücksichtnahme sind die Voraussetzung, damit Ex-Partner und neue Partner ein freundschaftliches Verhältnis aufbauen können.

"Das Wichtigste ist, sein Ego zurückzustellen. Man sollte den oder die neue Partnerin nicht als Konkurrenz sehen", riet Amira. Das gelingt Alessandra gut, und sie sagt: "Ich freue mich für Amira und Olli, dass sie sich gefunden haben. Sie passen viel besser zusammen als Olli und ich. Für mich ist Amira Familie. Ihre Söhne sind die Geschwister meiner Kinder. Dadurch sind wir ein Leben lang vereint."

Und dass Sandy Meyer-Wölden und Amira Pocher sich so gut verstehen, ist ein Gewinn für die gesamte Familie.

Bild: Felix Hörhager/picture-alliance/Cover Images

via Cover Media

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kris Jenner: Sie löscht jede Hitzigkeit

Britisches Königshaus: So wird die Beerdigung

Iggy Azalea: Grenzenloses Glück

Was sagst Du dazu?