Sarah Ferguson: Diana wäre mit Harrys Rückzug einverstanden gewesen

Wusstest Du schon...

Laura Dern: Mehr Aufmerksamkeit für Lungenkrebs

Sarah Ferguson ist der Meinung, dass Prinzessin Diana stolz auf Prinz Harry gewesen wäre, sich als Royal zurückzuziehen.
Harry und seine Frau, Herzogin Meghan, traten im vergangenen Jahr als ranghohe Mitglieder der königlichen Familie zurück und zogen in Meghans Heimat Kalifornien. Dianas ehemalige Freundin und Schwägerin Sarah Ferguson glaubt, dass die verstorbene Prinzessin damit einverstanden gewesen wäre.

In der australischen ‘Kyle and Jackie O Show’ sagte sie: “Ich glaube, sie wäre sehr stolz auf ihre Jungs, die fest und aufrecht stehen und sie sind ihr sehr ähnlich und sie wäre sehr stolz gewesen. Das Leben ist hart genug. Wir müssen nicht über andere urteilen. Wir müssen offen dafür sein, das Leben auf andere Weise zu sehen.” Die 61-Jährige fügte hinzu: “Diana wäre sehr stolz auf ihre Söhne. Ich denke, sie sind außergewöhnliche Jungs mit außergewöhnlichen Frauen und fabelhaften Kindern. Ich denke, sie würde sagen: ‘Ja!'”

Sarah ist jedoch traurig, dass Diana ihre fünf Enkelkinder nie kennengelernt hat. “Oh mein Gott, könnt ihr euch die Großmutterrennen vorstellen, die wir zusammen haben würden? Die Partys!”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Rita Ora äußert sich erstmals zu Romanze mit Taika Waititi

Chris Rock: Corona-Infektion trotz Impfung

Yungblud: Zu diesen Künstlern blickt er auf

Was sagst Du dazu?